Schewski Media

Fotograf, Fotojournalist, Agenturfotograf, Blogger und Videojournalist aus Flensburg

Flensburg: Eröffnung des Literatursommers 2019 mit Jostein Gaarder*

Zur Eröffnung des Literatursommers 2019 präsentierte am 23.07.2019 der norwegische Autor Jostein Gaarder in der Aula des Hans-Christiansen-Hauses auf dem Museumsberg in Flensburg sein neues Buch »Genau richtig. Die kurze Geschichte einer langen Nacht« „Wir erkennen den Staat Israel nicht länger an“ – Ist der Autor ein Antisemit? Jostein Gaarder, geb. 1952, schrieb neben seiner Tätigkeit als Philosophielehrer Romane und Erzählungen für Erwachsene und Kinder. Nach dem internationalen Erfolg von „Sofies Welt“ konzentrierte er sich ganz auf das Schreiben. * Über den Autor ist folgendes anzumerken: Gaarder löste Anfang August 2006 durch seinen Kommentar „Gottes auserwähltes Volk“ („Guds utvalgte folk“) in der norwegischen Zeitung Aftenposten[1] eine Kontroverse aus.

Read more →

Handewitt: Erste Wasserstoff-Tankstelle Schleswig-Holsteins eröffnet

Handewitt, 24.06.2019 | Fahrer von Elektroautos mit Brennstoffzelle können an immer mehr Tankstellen tanken: Die H2 MOBILITY Deutschland und ihre Gesellschafter Shell und Linde haben heute gemeinsam eine Wasserstoff H2-Tankstelle in Handewitt eröffnet. Es ist die erste in Schleswig-Holstein. Mit dabei waren Dr. Bernd Buchholz, Minister für Wirtschaft und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein, Dr. Wolfgang Buschmann, Landrat des Kreises Schleswig-Flensburg, sowie Simone Lange, Oberbürgermeisterin der Stadt Flensburg.

Read more →

Ausgezeichnet: Silke-Hinrichsen-Preis 2019 geht an Hilke Rudolph

Hilke Rudolph, auch bekannt als „Frau Christiansen“ oder noch bekannter als „Petuh“ -Tante, hat am 19.06.2019 im Großen Saal des Flensborghus in Flensburg den Silke-Hinrichsen-Preis erhalten. Der SSW zeichnet in Erinnerung an die verstorbene Landtagsabgeordnete besonders engagierte Frauen aus.

Read more →

Thora-Rollen der Jüdischen Gemeinde Flensburg im Museumsberg ausgestellt!

Ab dem 20. Mai 2019 sind für 2 Monate die beiden Thora-Rollen der Jüdischen Gemeinde in der Schatzkammer des Museumsberg Flensburg zu sehen (siehe hier Fotos). Beide Thora-Rollen sind Teil der Geschichte der Flensburger Jüdischen Gemeinde: Die Einweihungsfeier der ersten Thora-Rolle war am 1. November 2009 und fiel mit dem 10. Jubiläum des Gemeindebestehens zusammen. Die Einweihungsfeier der zweiten Thora-Rolle war am 24. Oktober 2014, dem 15. Jubiläum der Gemeindegründung. Die erste Thora-Rolle konnte die Gemeinde dank der finanziellen Unterstützung der zahlreichen Flensburger Bürger und Bürger- innen, der Stadt Flensburg sowie Flensburger Institutionen und Firmen anschaffen. Die zweite Thora-Rolle war ein Geschenk.

Read more →

Pizza & Politik: „Spørge-Ellen“ (deutsch „Frage-Ellen“) zu Gast in Flensburg

Sie stellte im Herbst 2012 an Uffe Elbæk, den damaligen Minister für Kultur, insgesamt 696 Anfragen und wurde von der Boulevardzeitung BT fortan auch als „Spørge-Ellen“ (deutsch „Frage-Ellen“) bezeichnet. Die Rede ist von Ellen Trane Nørby von der Dänischen Partei Venstre (dem Mitte-Rechts-Lager zugeordnet). Seit 28. November 2016 ist die attraktive Dame Gesundheitsministerin im Staate Dänemark.

Read more →

Foto des Tages: Erster Kunstautomat in Flensburg

Nun steht auch einer in Flensburg: ein Kunstautomat. Was ist das? Ein Kunstautomat (auch Unikatautomat) ist ein Selbstbedienungsautomat, der kleine Kunstwerke oder Kunstbotschaften als Unikate spendet. Kunstautomaten sind beispielsweise ausgediente und auf den Euro umgestellte Zigaretten-, Kondom- oder Kaugummiautomaten. Die Kunstobjekte haben maximal die Größe der gezogenen Schachteln, aber auch die Schachtel selbst kann beispielsweise ein Miniaturkunstwerk in Form eines Faltbildes sein.

Read more →

Rezension zu `Sozialdemokratie wagen!`: Scharfe Analyse, zweifelhafte Lösungsansätze

Die Autorin Simone Lange ist seit Januar 2017 Oberbürgermeisterin von Flensburg, der nördlichsten kreisfreien Stadt Deutschlands. Sie war Polizeibeamtin, Landtagsabgeordnete und kandidierte im April 2018 für das Amt der Bundesvorsitzenden der SPD.

Simone Lange legte in dem 175 Seiten starken und in 15 Kapiteln eingeteilte Buch ihre persönliche Agenda für ein menschliches und sozialdemokratisches Deutschland und eine Erneuerung der SPD vor.

Read more →

Buchtipp: „Deer driif en heef foont sööden jurt“ (Es trieb ein Meer von Süden her) von Erk Petersen

Er zählt als Schriftsteller in seiner Muttersprache, der Westermooringer Variante des Bökingharder Friesischen, mit zu den einflussreichsten nordfriesischen Literaten²: der in Flensburg lebende Erk Petersen. In seinem Werk: „Deer driif en heef foont sööden jurt“** („Es trieb ein Meer von Süden her“) präsentiert der Autor 27 Erzählungen. Und die sind lesens- und lobenswert! 

Read more →

„Musik im Rechtsextremismus“ – Filmvorfuehrung & Diskussion

Am 2. November 2018 fand statt vor rund 20 Gästen im Flensburger „Kulturraum Neustadt 12“ eine Veranstaltung zum Thema „Musik im Rechtsextremismus„. Es wurde der Film „Deutsche Popzustände – Eine Geschichte rechter Musik*“ gezeigt, anschließend gab es eine Diskussion mit Torsten Nagel, Regionales Beratungsteam gegen Rechtsextremismus, und Lasse Petersdotter (im Bild; Grüner Landtagsabgeordneter und Sprecher für Strategien gegen Rechtsextremismus). Durch den Abend leitete der Flensburger Landtagsabgeordnete Rasmus Andresen.

Read more →

Husum: Kleine Bildergeschichte zu Flutkraftwerk & Seeschleuse

Es ist eine Geschichte, die vermutlich nur wenige kennen: Das erste Flutkraftwerk der Welt wurde nicht, wie uns Wikipedia erzählen mag, 1966 an der französischen Atlantikküste in St. Malo errichtet, sondern bereits 1912: vor den Toren Husums im Porrenkoog, ca. 300 Meter vor der Husumer Schleuse.

Das Flutkraftwerk war ein „Probe- und Beweisflutkraftwerk“ des Hamburger Zivilingenieurs Emil F.G. Pein. Es erregte zu seiner Zeit großes Aufsehen.

Read more →