Andy Strauß – „The Dark Side of the Strauß“

Er ist eine Mischung aus Stand-Up, Storytelling, Poetry Slam, Kunst-Performance, Tanz und macht wirklich merkwürdige Musik: Die Rede ist von Andy Strauß (Jahrgang 1981), genau gesagt: Andreas Günter Strauß. Und dieser Strauß ist Poetry Slammer, Slam Master, Schriftsteller und Schauspieler. Andere schreiben, es sei halb Mensch, halb Pony. Wie dem auch sei: als Poetry Slammer gehört er mit zu den Besten des Landes und ist sowas wie ein Star. Am 08.02.2019 gab er sich in Flensburg die Ehre – und er begeisterte die 160 Gäste in der knapp ausverkauften Veranstaltungsarena im Kühlhaus.

Mit schulterlangen Haaren, 2-Wochen-Bart und Second-Hand-Jogging-Hose stand er da und machte das was er gut kann: witzig sein und verdammt guten Blödsinn machen. Der alternative Wortakrobat entnimmt seinem eigenen Alltagschaos abstruse Geschichten, schmückt sie aus und versteckt in ihnen seinen feinen Spott über die Gesellschaft und ihre Konsumgewohnheiten.

Strauß´ Texte decken das gesamte Spektrum menschlicher Emotionen ab. Sie sind laut, leise, aufgeregt, entspannt, verliebt, hasserfüllt und vor allem eines: ein Erlebnis.