Back to the Roots: Wladimir Klitschko, ehemaliger Profiboxer und mehrfacher Boxweltmeister, zu Gast in Flensburg

Ex-Boxer Wladimir Klitschko (Ukraine) besuchte am 17.04.2018 Flensburg. Dort hatte seine Karriere als spaeterer Profi-Weltklasse-Boxer begonnen. Klitschko hielt im Ratssaal von Flensburg eine kurze Rede und trug sich anschließend in das Goldene Buch der Stadt Flensburg ein.

In der Saison 1995/1996 boxte der damals 19-Jaehrige in der 1. Bundesliga als Amateur fuer den BC Sparta Flensburg zehn Kaempfe, die er alle gewann. 1996 holte sich Wladimir Klitschko in Atlanta (USA) die Olympische Goldmedaille. Schließlich wechselte er den Boxstall, wurde Profi und machte Welt-Karriere. Am 3. August 2017 beendete Wladimir Klitschko seine aktive Sportlerlaufbahn.

Norbert Zewuhn, ehemaliger Vorsitzender des Vereins BC Sparta Flensburg, hatte Klitschko 1996 unter Vertrag genommen. Andrej Sliwinski hieß sein Trainer. Gekämpft wurde dann 1996 erstmals in der benachbarten Wikinghalle der Gemeinde Handewitt.

Bild: Wladimir Klitschko (Bild mitte) traegt sich in der Goldene Buch der Stadt Flensburg ein. Links neben ihn (stehend) Simone Lange, Oberbuergermeisterin der Stadt Flensburg; rechts (stehend) Flensburgs Stadtpraesidentin Swetlana Kraetzschmar;