Flensburg

Flensburg: Unternehmer machen auf prekäre Lage aufgrund von Corona-Maßnahmen aufmerksam

Ca. 50 Menschen nahmen am Mittag des 15.04.2021 teil auf einer Veranstaltung und Kundgebung von Unternehmer auf dem Flensburger Südermarkt. Eingeladen hatte Jens Drews, Unternehmer und Vereinsvorstandsvorsitzender der Flensburger Gilde e.V. Die Demonstrationsveranstalter machten auf ihre prekäre Lage aufgrund von Corona-Maßnahmen aufmerksam. Unter den Zuschauern weilten bekannte und umstrittene Flensburger Köpfe

Read more →

Unmut über politische Lage in Flensburg: Jens Drews: „Ich eröffne hiermit den Wahlkampf!“

„Wenn es keiner macht, ich eröffne hiermit den Wahlkampf in Flensburg!“, mit diesen Worten eröffnete der selbstständige Optiker und Kommunalpolitiker Jens Drews (im Bild) seinen Text bei Facebook. Und er äußert scharfe Kritik an Flensburgs Oberbürgermeisterin Simone Lange (SPD) und an die Bundespolitik. Er schreibt: „Wir brauchen dringend jemanden mit Durchsetzungsvermögen und keine/n mit Ambitionen auf `Bundespolitik`

Read more →

Flensburg-Duburg: 16-Jähriger nach Auseinandersetzung tödlich verletzt

Es ist kalt, es ist windig, es ist ein Ort, ein Tatort, der einen buchstäblich mehrfach frieren lässt: Die Aussichtsplattform an der Straße Am Schloßwall, im Flensburger Stadtteil Duburg. Hier, am Karfreitag (02.04.2021) gegen 18.15 Uhr, stach ein 19-jähriger auf einen 16-jährigen ein. Dieser starb wenig später im Krankenhaus. Die durchgeführte Obduktion am Samstag (03.04.2021) hätte bestätigte, dass der Messerstich im Kopfbereich des 16-Jährigen „todesursächlich“ war. Soweit die Polizeimeldung

Read more →

BR-Doku über den ehemalig besetzten Bahnhofswald in Flensburg & weitere Infos & Hintergründe

Vor Kurzem lief eine Reportage im BR unter dem Titel „Baumbesetzung als Protest: Warum? Und wie hart ist das? || PULS Reportage“. Mehr als 155ts Klicks erreichte diese bei YouTube. Hierzu ein paar Anmerkungen: Aus dem Off diese, korrekte Darstellung: „Ich befinde mich hier mitten in Flensburg, im Bahnhofswald, ein Wäldchen in Privatbesitz.“.
Read more →

Die den Wald beschützen

#Flensburg: #Besetzung Räumung #Rodung des #Bahnhofswaldes. Zwischen den 19. und 23. Februar 2021 fand statt unter Bürgerprotesten die Räumung des Flensburger Bahnhofswaldes an der Bahnhofsstraße von Besetzern und die Rodung einiger Bäume und Sträucher. Zuvor traten am 19. Februar Sicherheitspersonal in Begleitung von Arbeitern in den Wald ein. Aktivisten hatten den Wald seit Oktober 2020 illegal und rechtswidrig besetzt und errichteten Baumhäuser. Die Besetzung ist seit dem 23. Februar Geschichte. Zuvor spielte sich ein Showdown um den Wald mitten im Flensburger Shutdown ab. Dieses Foto dokumentiert eine Szene der Räumung.

Read more →

heute-show Star Lutz van der Horst in Flensburg

Wer erinnert sich noch? Lutz van der Horst begleitet die Grünen im Wahlkampf | heute-show vom 17.03.2017. Ich konnte die Dreharbeiten
mit Lutz van der Horst begleiten und machte selbst ein paar Videos und Fotos von dem Ereignis. Hier den ZDF-Beitrag bei YouTube gucken. Weiter unten die große Fotodokuemtation
Read more →

Rezension zum Buch „Corona Fehlalarm?“: Seltsames Gebräu aus Polemik, Ahnungen und Behauptungen

Achtung, die genannten Zahlen beruhen sich auf meine Rezension vom Sep. 2020 – an dem Inhalt und der Kritik an dem Buch ändert dieses indessen nichts: Lassen wir die Fakten sprechen, Anfang September 2020: Frankreich meldet 10.000 neue Corona-Fälle meldet – pro Tag. Spanien hat mehr als 12.000 Fälle gezählt – die höchste Zahl seit Beginn der Pandemie. Österreichs Hauptstadt Wien entwickelt sich zum Hotspot der Seuche. Jetzt gilt – wieder – eine generelle Maskenpflicht, Veranstaltungen werden wieder eingeschränkt. In Israel gibt es ab kommenden Freitag einen landesweiter Lockdown: Bürger dürfen sich nur noch 500 Meter außerhalb ihrer Wohnung bewegen. Ein dunkler Schatten der Unsicherheit liegt über diesen Staaten.

Read more →

FLENSBURG: VERLEGUNG VON DREI STOLPERSTEINEN

Am 21.11.2019 hat der Kölner Künstler Gunter Demnig* in Flensburg drei Stolpersteine gesetzt. Die Initiative zu dieser Aktion ging aus von der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (kurz VVN-BdA Kreisvereinigung Flensburg). Bis Ende 2014 wurden vierundzwanzig Stolpersteine in Flensburg verlegt, am 21.11.19 nun die Stolpersteine fünfundzwanzig, sechsundzwanzig und siebenundzwanzig.

Read more →