Europa- & Landes-Politik auf zwei Veranstaltungen der Europa-Universität Flensburg

Sechs Landes- und ein Europa-Politiker traten auf an zwei gut besuchten Veranstaltungen am 20.04.2017 an der Europa-Universität Flensburg. Der Nachmittag begann im Gebäude Oslo mit einen auf englisch gehaltenen Vortrag zum Thema:“Quo vadis Europe?“. Referent: Sven Giegold, Europaabgeordneter für Bündnis 90/Die Grünen und ehemaliger Attac-Deutschland-Gründer. In der anschließenden Debatte diskutierte er mit Studierenden und anderen Interessierten über die Zukunft Europas, Populismus und die politischen Antworten. Zuvor hatte sich Giegold noch mit Mitgliedern der Flensburger Attac-Gruppe getroffen. Auch hier zentrales Thema: Gedanken über die Gegenwart und Zukunft Europas. <!–more–>

Um die Landtagswahl in Schleswig-Holstein am 07.05.2017 ging es am Abend in der von der AStA organisierten Podiumsdiskussion im Audimax der Uni Flensburg mit sechs Landtags-Kandidaten. Es diskutierten vier Direkt-Kandidaten des Wahlkreises 3 (Flensburg): Arne Rüstemeier (Ratsherr Flensburg, CDU), Prof. Dr. Heiner Dunckel (SPD), Rasmus Andresen (MdL Schleswig-Holstein; Bündnis 90/Die Grünen) und Christian Dirschauer (2. stellv. Kreisvorsitzender; SSW).

Ferner im Podium: der FDP-Direktkandidat für den Wahlkreis Segeberg-Ost, Dennys Bornhöft, Sebastian Borkowski, (Direktkandidat im Wahlkreis Steinburg-West für“Die Linke“) und Friederike Mey (Listenplatz zwei und Direktkandidatin Wahlkreis Nordfriesland-Süd für die Piratenpartei). Beide Veranstaltungen wurden sehr gut vom – meist jungen – Publikum angenommen: Im Raum 247 des Gebäudes „Oslo“ saßen rund 100, im überfüllten Audimax rund 800 Menschen.

Foto oben: Sven Giegold