Flensburg: Eroeffnung der Wanderausstellung „Wind bewegt“ & Lesung

Am 22.10.2018 wurde in der Bürgerhalle der Stadt Flensburg die Wanderausstellung „Wind bewegt“ eröffnet. Aus Anlass dieser Ausstellung gab sich die Umweltjournalistin Susanne Götze (im Bild oben)* die Ehre und hielt eine Lesung aus ihrem Buch „Land unter im Paradies“.

Gastgeber der Ausstellung ist der Bundesverband Windenergie Schleswig-Holstein, kurz BWE SH. Sie informiert mit Bildern und kurzen Texten über die Technologie und Chancen der Windenergie. Die zahlreichen Informationen der Ausstellung werden ergänzt durch großformatige Fotos.

Reaktionen zum Buch:
„Land unter im Paradies“ gibt einen lebendigen Einblick in das komplexe Erbe des fossilen Zeitalters und unseres Umgangs damit. Gleichzeitig zeigt es „viele Mut machende Beispiele“, wie wir den Klimawandel doch noch in den Griff bekommen können – „bei uns in Deutschland und überall auf der Welt“ (Prof. Dr. Mojib Latif, Nachwort)

Der Deutschlandfunk hat auch berichtet, zum Reinhören oder Nachlesen: https://www.deutschlandfunkkultur.de/susanne-goetze-land-un…

Zur Autorin:
Susanne Götze ist promovierte Historikerin und Journalistin. Sie schreibt u.a. für die Frankfurter Rundschau, die SZ, Spiegel Online und ZEIT Online und arbeitet als Radiojournalistin u.a. für den Deutschlandfunk. Im Jahr 2017 gründete sie zusammen mit anderen Umweltjournalisten das Portal klimareporter. Seit zehn Jahren ist sie in Afrika, den USA und Europa dem Anthropozän auf der Spur und erkundet die stillen Entwicklungen ebenso wie die großen Aufreger einer Zivilisation, die an ihre ökologischen Grenzen geraten ist.

Fotofilm von der Ausstellung: