International Cube Day: Flensburg: November 3rd

Schwarz gekleidete Aktivisten mit Masken haben sich am 03.11.2018, dem „International Cube Day (Link führt zur Fotogalerie)„, in die Flensburger Innenstadt (Holmnixe) gestellt und informierten die Besucher der Innenstadt ueber Tierrechtsverletzungen. Ihr Ziel: Hinführung der Bürger zu einer veganen Lebensweise“.

„Cube Day“ heißt zu deutsch „Würfel-Tag“ oder der “Würfel der Wahrheit” und ist eine friedliche, stationäre Demonstration, ähnlich einer künstlerischen Aufführung. Diese Demonstration funktioniert, wie die Veranstalter beschreiben, „nach einer strukturierten Art und Weise, die Neugier und Interesse der Öffentlichkeit wecken soll“.

Die Besucher der Innenstadt sollen „durch die Kombination von Videos der lokalen Tierindustrie und auf moralischen Grundsätzen basierenden Gesprächen“ zu einer veganen Lebensweise animiert werden.

Der Veranstalter ist „Anonymous for the Voiceless“
Dieses ist eine Tierrechtsorganisation, die sich auf  Straßenaktivismus spezialisiert hat. Weitere Infos dazu, hier: https://www.facebook.com/anonymousforthevoiceless/

Hierzu passt auch folgender Artikel: Vegan gegen den Klimawandel!
Gefährlicher Temperaturanstieg in Flensburg: PETA appelliert an die Stadt, Klimawandel mit veganer Gemeinschaftsverpflegung entgegenzuwirken. Tierische Produkte sei ein „Klimakiller“, wird bei PETA berichtet. Und Flensburg gehöre mit einem „Temperaturanstieg von 1,22 °C … in Deutschland zu den zehn am stärksten vom Klimawandel betroffenen Städten“.

Tierische Produkte gehörten „zu den Hauptursachen für den Klimawandel. Die Tierrechtsorganisation wandte sich daher Anfang Oktober in einem Schreiben an die Klimamanager der Stadt und schlug vor, in Flensburg auf eine vegane Gemeinschaftsverpflegung umzusteigen .. hier weiter zum PETA-Artikel