Janina rockt Flensburg!

Am 18.08.2018 gab die Liedermacherin und Saengerin Janina Groebler (kurz „Janina“ genannt), ein Konzert in Flensburg – und begeisterte das Publikum (bestehend aus ca. 50 Gästen) in der Wohnzimmer – Idylle des Tableau Kulturcafés. Janina bestach durch eine unterhaltsame Bühnenpräsenz, Eloquenz, Humor und ihre meist in deutscher und auch englischer und portugiesischen Sprache vorgetragenen Texte. Hier Fotos von dem Konzert

Mit einem Song von Herwig Mitteregger & Ulla Meinecke „Feuer unterm Eis!“ begann Janina ihre Show
„Wir reden über Filme und die Blicke werden tief“ // „ich stell mir manchmal vor wie’s wär‘ wenn ich bei dir blieb‘ // „Doch du lässt uns warten du weißt sowas hat seinen Preis, und ich geb‘ nicht zu was du längst von mir weißt. // Da ist Feuer unterm Eis!“

Dann ging es weiter mit Titel wie „Fräulein Einsamkeit“ (schlaflose Nächte mit gebrochenem Herzen) und weibliche Lust („Ich hab Bock“), alles Themen, die uns alle, ob jung oder alt, betreffen. Aber auch politisch konnte sie: mit dem Titel „Soundsystem“ protestiert sie gegen das politische System. „Das einzige gute System ist das Soundsystem“.

Auszeichnung
Keine andere als Blues-Legende Inga Rumpf hatte Janina 2010 beim Hamburger Musikwettbewerb „Krach & Getöse“ zur „besten Liedermacherin Hamburgs“ gekührt. Ihre mehr als 450 Konzerte führen sie in die Schweiz, nach Portugal, sogar bis in den Libanon.

Mit dem Lied »Nein sagen« schloß sie den Abend, wo das Publikum mitsingen konnte.

Der schönste Song des Abends war, aus Sicht des Verfassers, dieser: „Bei dir“, der französiches Flair mit exzellentem Deutsch zu einem Gemisch macht, der einzigartig ist, wie heißt es da: „… das ist Liebe, das ist pur“