Klimadialog mit Dr. Robert Habeck in Schleswig

Dr. Robert Habeck, Co-Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, besuchte am Abend des 18.09.2019 die Schleistadt Schleswig. Er kam im extrem gut besuchten Hotel Hotel Hohenzollern (alle Sitzplätze waren belegt, manche mussten stehen oder blieben draußen), mit Bürgern ins direkte Gespräch. Es ging um Fragen wie: Wie können wir gemeinsam die Fundamente einer sozial-ökologischen, nachhaltigen und gerechten Gesellschaft bauen? Was bewegt die Bürger vor Ort und wie kann kommunaler Klimaschutz gelingen? Mit vor Ort war auch Wiebke Hansen, Grüne Bürgermeisterinkandidatin für Schleswig am 22. September.

„Das weiß ich gar nicht“: Der Flensburger Dr. Robert Habeck, Co-Partei-Chef von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, leistet sich Interview-Patzer
Zitat aus der ARD-Sendung „Bericht aus Berlin“, wo Habeck interviewt wurde. Habeck sagte: „Wenn man den Benzinpreis um drei Cent erhöht, die Pendlerpauschale aber um fünf Cent erhöht, dann lohnt es sich eher, mit dem Auto zu fahren als mit der Bahn. Es muss ja genau umgekehrt sein“. Dann kam Habeck ins Schleudern: die sogenannte #Entfernungspauschale soll unabhängig vom Verkehrsmittel anerkannt werden. Dass wusste der Grünen-Co-Chef offenbar nicht.

Auf die Bemerkung des ARD-Moderators, dass die Pendlerpauschale auch bezahlt wird, wenn man Bahn fährt, kam der mutmaßliche Kanzler-Kanidatat der Grünen Dr. Robert Habeck dann komplett ins Schleudern: „`Das weiß ich gar nicht`, muss er am Ende eines Videoauschnittes, der etliche Male auf Twitter gepostet wurde, einräumen.“ Quelle: T-Online