Kommunalwahl 2018 in Flensburg: CDU siegt knapp vor Grüne, SPD und SSW. Starke Verluste für WiF

Am 6. Mai 2018 hatten alle wahlberechtigten Flensburger Bürger/innen im Rahmen der Kommunalwahl Schleswig-Holstein 2018 die Möglichkeit, die Ratsversammlung (die Gemeindevertretung der Stadt Flensburg) neu zu bestimmen. Über die Zusammensetzung entscheiden die Bürger alle fünf Jahre. Die letzte Wahl fand am 26. Mai 2013 statt. Die Wahlbeteiligung lag 2013 bei mageren 40.02 %.

Das vorläufige amtliche Wahlergebnis in Flensburg:
CDU: 19,4 % (- 2,7)
SPD: 18,2 % (- 2,5)
Bündnis 90/Die Grünen: 18,8 % (+ 6,3)
SSW: 17,6 % (- 1,4)
FDP: 7,7 % (+ 3,6)
Linke: 7,5 % (+ 3,8)
Wif: 8,6 % (- 6,5)
Flensburg Wählen: 2,2 % (- 0,7). Wahlbeteiligung 2018: 35,6 %, sie lag damit knapp unter dem letzten Ergebnis von vor 5 Jahren.

Sitzverteilung: 43 Sitze im Rat gibt es zu verteilen.
CDU: 8
Grüne: 8
SPD: 8
SSW: 8
Linke: 3
FDP: 3
WiF: 4
Flensburg Wählen: 1.

Direkt gewählt wurden folgende Kandidaten:
Wahlkreis 1: Daniel Dürkop; SSW 29,67%
Wahlkreis 2: Bohk, P.; SSW 28,16%
Wahlkreis 3: Möller, E.; SSW 27,91%
Wahlkreis 4: Hansen, P.; Bündnis 90/Die Grünen 26,48%
Wahlkreis 5: Schmidt, C.; Bündnis 90/Die Grünen 30,30%
Wahlkreis 6: to Baben, J., CDU 20,03%
Wahlkreis 7: Kienaß, C., SPD 22,75%
Wahlkreis 8: Fuhrig, H.; CDU 26,60%
Wahlkreis 9: Pfingsten, S.; SSW 22,62%
Wahlkreis 10: Haut, H.; SPD 23,96%
Wahlkreis 11: Claussen, K.; Bündnis 90/Die Grünen 26,01%
Wahlkreis 12: Romano, L.; Bündnis 90/Die Grünen 22,76%
Wahlkreis 13: Kittel-Wegner, E.; Bündnis 90/Die Grünen 29,84%
Wahlkreis 14: Andresen, R.; Bündnis 90/Die Grünen 22,13%
Wahlkreis 15: Thomsen, S.; Bündnis 90/Die Grünen 23,82%
Wahlkreis 16: Gogalla, L.; CDU (19,14%)
Wahlkreis 17: Trost, H.; SPD (27,78%)
Wahlkreis 18: Hartmann, R.; CDU (21,81%)
Wahlkreis 19: Dommenget-Stappert, G.; CDU (25,32%)
Wahlkreis 20: Balow, C.; CDU (22,47%)
Wahlkreis 21: Rüstemeier, A.; CDU (26,45%)
Wahlkreis 22: Schmidt-Skipiol, J.; CDU (29,45%).

Hier die Ergebnisse in den einzelnen Wahlkreisen.

Alle Zahlen unter Vorbehalt.

Foto: Kandidatin von Bündnis 90/Die Grünen, Janna Freimark bejubelt das Ergebnis ihrer Partei

Rasmus Andresen (Bündnis 90/Die Grünen) über die schmale Wahlbeteiligung in Flensburg: