Susanne (Susi) Neumann (SPD) rockt Flensburg!

Sie ist das soziale Herz der SPD und hat eine flinke, kritische Zunge, die vor keiner SPD-Größe Halt macht:“ Warum bleibt ihr dann bei den Schwatten?“, sagte sie einst dem verblüfften Ex-Vize-Kanzler Gabriel. Alle Fotos von der Veranstaltung, hier: https://bit.ly/2LDVyDV. Am 22.07.2018 rockte Susi Neumann Flensburg, vor rund 20 Menschen sprach sie im Cafe Central, in der schicken Flensburger Innenstadt – und sie beeindruckte den Verfasser, wie auch viele ihrer Zuhörer. Im anschließenden Gespräch in gemütlicher Runde bleib ein Teil der Zuhörer noch dabei und man plauderte draußen in dem lauen Flensburger Sommerabend über Themen, die die Menschen wirklich bewegen: Altersarmut, die Gefahr der Verarmung durch Krankheit, soziale Ungerechtigkeit, das Aufkommen der extrem Rechten in Deutschland.

Der Verfasser unterhielt sich ein wenig mit Frau Neumann, eine Frau, gezeichnet von ihrer Erkrankung; wie konnte diese Frau so viel Kraft aufwinden, trotz ihrer Leiden, sich den Fragen der Zuhörer zu stellen? Beeindruckend.

Leider gibt es in der SPD viel zu wenige Menschen eines Stils von Susanne Neumann: vielleicht würde es in Deutschland heute viel besser, sozialer, gerechter aussehen?!

Wer ist Susanne Neumann?
Susanne „Susi“ Neumann (* 29. Mai 1959 in Gelsenkirchen) ist Autorin, Gewerkschafterin (Bezirksvorsitzende in der IG Bauen-Agrar-Umwelt für den Bereich Emscher-Lippe-Aa) und Hausreinigungsfachkraft.

In Rahmen ihrer Gewerkschaftstätigkeit nahm Frau Neumann an Streiks teil und fand mit einer „Putzolympiade“ und einem „Klobürstenweitwurf“ mediale Aufmerksamkeit

Sie wurde mehrmals zu Anne Will eingeladen, damals noch als Mitglied der Linkspartei. Wirkliche Bekanntheit erlangte sie durch ihren Auftritt am 17. April 2016 bei Anne Will zum Thema „Heute kleiner Lohn, morgen Altersarmut – versagt der Sozialstaat?“ (hier nachgucken: https://youtu.be/qAO34JvY7R4) . Kurz darauf trat sie der SPD bei.*

„Warum bleibt ihr dann bei den Schwatten?“
Berühmt ist ihr Ausspruch in einer Diskussion mit Ex-Bundesaußenminister und Vize-Kanzler Sigmar Gabriel: Sie diskuiterte mit Gabriel über Altersarmut und soziale Ungerechtigkeit. Da kam es zu dem Ausspruch: „Warum bleibt ihr dann bei den Schwatten?“ Hier gucken: https://youtu.be/Lqk8RyQE5Bc

Mit ihrem Buch „Frau Neumann haut auf den Putz – Warum wir ein Leben lang arbeiten und trotzdem verarmen“, erlangte sie weitere Bekanntheit. Dazu heißt es: „Der Sozialstaat Deutschland hat ausgedient, die Mittelschicht bricht weg, und der Niedriglohnsektor wächst. Immer mehr Menschen sind auf zwei oder drei Jobs angewiesen, um über die Runden zu kommen.

Etwas läuft gehörig schief in diesem Land, und Susanne Neumann hat die Schwachstellen unseres Sozialsystems sehr gut erkannt. Aufgrund ihrer eigenen Lebensgeschichte weiß sie genau, was schlechte Bezahlung und die Angst vor dem sozialen Abstieg bedeuten.

In ihrem Buch zeigt sie anhand ihrer Lebensgeschichte, dass in allen gesellschaftlichen Bereichen soziale Ungerechtigkeit herrscht, mit katastrophalen Folgen für Deutschland. Susanne Neumann ist zum Sprachrohr all derer geworden, die von ihrer Arbeit kaum oder gar nicht leben können.“

* Nachtrag (05.12.2018): Susanne Neumann ist wieder aus die SPD ausgetreten